ANZEIGE

Nach der jüngst erfolgten, erfolgreichen Operation von Helmut Schmidt wechselte eine Fotografie des Altbundeskanzlers im Londoner Auktionshaus Sotheby's für einen mehrstelligen Millionenbetrag den Besitzer. Dabei wurde offenbar ein höherer Preis erzielt als zuletzt für ein Frühwerk des spanischen Malers Pablo Picasso.

Helmut Schmidt mit Zigarette

Selten ohne Zigarette zu sehen, zeitweilig schwieriger mit: Helmut Schmidt
Original © Werner Bartsch

Kunstexperten zeigten sich nach der Auktion nur wenig überrascht. "Ein Bild eines nichtrauchenden Helmut Schmidt ist mindestens so abstrakt wie der kubistische Kunstansatz Picassos", so Prof. Morris von der Kunstakademie Oxford.

Helmut Schmidt, der sich 2012 eine von Wayne McLaren signierte Schachtel Zigaretten in den linken Lungenflügel implantieren ließ und seitdem quasi nicht mehr "ohne" abzulichten ist, reagierte gewohnt gelassen und verwies auf weit wertvollere Abbildungen, hielt sich aber mit näheren Auskünften bedeckt.

Helmut Schmidt: Amtseid - mit Zigarette

Das nicht retuschierte Original: Leistet den Amtseid "mit" - Helmut Schmidt (1976)
Original: © dpa
Retusche: © Der Zeitspiegel

Marktkenner erwarten derweil bereits in Kürze die Versteigerung eines Röntgenbilds von Schmidts Lunge aus dem Jahr 1954 sowie eines Ultraschallbildes seines Herzens kurz vor dem Einsetzen eines Herzschrittmachers 1981 aus dessen privater Sammlung. Beide Bilder vergleichen Experten hinsichtlich des jeweiligen Schätzwertes schon jetzt mit Arbeiten des jungen Picasso – aus dessen "Blauer Periode".