DB To Go: Die neuen Fußgänger-Tickets der Deutschen Bahn

Take a walk on the wild side!

Die Deutsche Bahn startet fast pünktlich in die neue Saison 2019 und setzt sogleich neue Akzente in Sachen klimafreundlichen Schienenverkehr.

Mit dem neuen Fußgänger-Ticket adressiert die Deutschen Bahn gekonnt das gewachsene Bedürfnis ihrer Kunden nach Unabhängigkeit und Planungssicherheit, und weiß zugleich die umweltbewussten Ambitionen des Unternehmens zu unterstreichen, welches zuletzt einen Gewinnrückgang von 30% zu verzeichnen hatte.

Auch preislich überzeugen die Tickets auf ganzer Strecke: Für die Verbindung Hamburg-München beträgt der Reisepreis gerade einmal 26€. Dafür bietet die Deutsche Bahn abenteuerliche Fußgängerwege entlang der Gleise sowie die kostenlose Nutzung der geschlossenen Bahnhofstoiletten an Abreise- und Zielbahnhof.

Ein Novum auch das „Track-Bistro“: In regelmäßigen Abständen platzierte Regenwassertonnen löschen den Durst an heißen Sommertagen und Snackautomaten bieten „kulinarische Schmankerl“ jenseits von Kühlkette und Mindesthaltbarkeit. Denn auch hier wünscht die Deutsche Bahn angesichts tonnenfacher Lebensmittelverschwendung nachhaltige Akzente zu setzen.

DB To Go: Die neuen Fußgänger-Tickets der Deutschen Bahn
Take a walk on the wild side! – Die Deutsche Bahn.

Das Reisen mit dem Fußgänger-Ticket soll den Kunden nach Unternehmensaussagen auch wieder mit der Wegstrecke verbinden und Gefühl und Bewusstsein schaffen für den Augenblick im Hier und Jetzt. „Eine Reise mit der Bahn bedeutete in der Vergangenheit stets die Entkoppelung von Mensch und Umwelt und die Abkapselung des Menschen vom Raum, den er durchquert„, so Produktmanager Hans-Peter Wonnepropp. „Mit dem Fußgänger-Ticket führt ihn die Bahn nun zurück hinein in die Welt.“

Drauf geschissen!„, so Kritiker des neuen Reiseformats, die hinter dem Fußgänger-Ticket lediglich eine produktstrategische Ablenkung von der Vielzahl gravierender Probleme der Deutschen Bahn vermuten, die erst kürzlich Fahrplanabweichungen von 15 Minuten für „pünktlich“ erklärte.

« »

Schreibe einen Kommentar