Netzausbau: Telekom liefert Datenpakete zukünftig per Post

In vielen ländlichen Regionen ist das Internet sehr langsam, LTE kaum oder nur beschränkt verfügbar. Die Telekom schafft nun Abhilfe.

ANZEIGE

Deutschland ist wirtschaftlicher Spitzenreiter in Europa, dennoch hinkt das Internet einer dieser Position angemessenen Geschwindigkeit hinterher. Konkret bedeutet dies, dass in nicht wenigen ländlichen Regionen Privatpersonen und Unternehmen mit einem Datentempo vorlieb nehmen müssen, welches eher an einen holprigen Feldweg erinnert, als an eine Autobahn – zu dennoch gesalzenen Preisen. Platzhirsch in diesen Regionen: Die Deutsche Telekom.

Telekom: DSL

Nachdem die Grünen bereits im Mai ein Bußgeld für Internetanbieter ins Spiel brachten und am Sonntag in vielen Teilen Deutschlands das DSL-Netz ausfiel, hat die Deutsche Telekom nun reagiert und liefert Datenpakete ab Januar 2017 mit der Post.

Telekom liefert Datenpakete zukünftig mit der Post

Von der Umstellung auf den postalischen Datenverkehr erwartet sich die Deutsche Telekom eine stabilere Netzleistung. Der Preis für die zu jedem bestehenden Anschlusspaket hinzubuchbare Leistung soll zwischen 10 und 35 Euro betragen. Dafür erhält der Kunde 1 bis 4mal monatlich das von ihm gebuchte Datenpaket frei Haus.

« »

© 2017 DER ZEITSPIEGEL
CC BY-NC-ND 4.0 – Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International
Creative Commons Lizenzvertrag