ANZEIGE

Rolf Gerdinger ist kein Mann, der nach dem Weg fragt. "Da muss Mann durch!", betont Gerdinger seinen Wahlspruch. Seine Augenlider zucken, der bemühte Anfangsverdacht eines Lächelns verendet in sichtlicher Niedergeschlagenheit und enthemmter Verzweiflung.

IKEA ARMAGEDDA: Selbstdemontage zum Eigenaufbau

Oktober 2016: Mit dem Erwerb der Multifunktionsschrank- und Regalwand ARMAGEDDA von IKEA möchte Gerdinger seinen Wohnraum funktional erweitern. Gerdinger schätzte die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und die Montage würde bei der äußerlichen Schlichtheit des Möbelstücks schnell von der Hand gehen. Er machte sich ans Werk.

Es begann mit dem Fehlen des ein oder anderen kleinen Bauteils, ein vermeintlich mitgelieferter Spezial-Schraubenschlüssel war unauffindbar. Suche. Suche in der Verpackung, unter dem Teppichläufer, im Hausflur, im Kofferraum des Autos, im Vorgarten, nach dem Sinn des Lebens. Dann gravierende Montagefehler, denn in der Aufbauanleitung fehlten wichtige Zwischenschritte. Der Anfang vom Ende.

IKEA: Armagedda

IKEA ARMAGEDDA: Aufbau einer Selbstdemontage (Anleitungsausschnitt)

2 Monate später ist Gerdinger völlig mit den Nerven runter. Der Mann, dem man einst zutraute, nur mit einer Fellweste und einer Zahnbürste bewaffnet, ein Mammut erlegen zu können, ist ein seelischer Trümmerhaufen. Dabei habe er doch alles beachtet. Bewusst habe Gerdinger sich konzentriert der Montageanleitung angenommen, die Einzelteile nach Vorgabe gezählt und sortiert auf dem Boden platziert. Doch die Folgen und das Ergebnis sind niederschmetternd, sein Selbstbewusstsein auf die verbrannten Ruinen einer einst stolzen Festung zusammengeschrumpft. "Wenn nicht mal das klappt", schluchzt Gerdinger untröstlich.

ERLÖSIG: IKEA, das Leben und der ganze Rest

Männer und Frauen wie Rolf Gerdinger wollen den Erfolg und das Gefühl, es allein geschafft zu haben – sowohl im Bereiche des Aufbaus von IKEA-Möbeln, als auch des ganzen Lebens. Nicht selten wird ein Scheitern ausgeschlossen, selbiges nur unzureichend verarbeitet, Lösungswege übersehen, Hilfe zu spät angenommen.

Nun bietet IKEA im Rahmen einer neuen Produktlinie eine vollkommen neue Alternative: Problembewältigungsmöbel und Krisenlösungszubehör. ERLÖSIG – das erste Produkt aus der Reihe – ist ein einfach zu montierender und aufzubauender Lösungsansatz und dabei sehr dekorativ. Da nur für den einmaligen Gebrauch konzipiert, ist ERLÖSIG für jedermann erschwinglich.

IKEA: Erlösig

Therapie-Möbel: Problemlösung nach Maß und für den kleinen Geldbeutel

Im Family-Set ist ERLÖSIG 20% günstiger als im Einzelkauf, zudem erhält der Kunde das ERLÖSIG-Zubehörteil HÄNGAN gratis.

IKEA: HÄNGAN

Jenseits nervenaufreibender Selbstdemütigung sorgt IKEA auch für leichter verdauliche, kulinarische Lösungsansätze:

Trinkst Du noch oder säufst Du schon? – IKEA EGAL: Vodka