Tourette bedeutet für die meisten Betroffenen das Auftreten von Tics, welche sich in Form von unwillkürlichen Bewegungen oder sprachlichen Äußerungen bemerkbar machen. Für betroffene Simultandolmetscher heißt dies auch ein deutlich erschwerter Zugang zum Arbeitsmarkt.

Martina Schweiger (Name von der Redaktion geändert) fiel die Berufswahl aufgrund ihres schon in der Kindheit bestehenden Interesses an Sprachen nicht schwer, doch bereits im Rahmen ihrer ersten Vorstellungsgespräche konnte sie anhand unverbindlicher Rückmeldefloskeln ihre Ablehnung erahnen. "Ich hatte stets nur Drecksau Sau kurze Gelegenheit mich vorzustellen und über meine Sackgesicht du stinkst nach Scheiße Berufsvorstellungen und -ziele zu reden." Gelegenheit zu Praktika hat man Martina bis heute nicht gegeben, obgleich ihre Zeugnisse für sie sprechen.

Sebastian Lauthals (Name von der Redaktion geändert) wurde nach schriftlicher Bewerbung zu einer einwöchigen Probetätigkeit im EU-Parlament eingeladen, nach 3 Tagen aber mit Verweis auf "qualifiziertere Mitbewerber" wieder nach Hause geschickt: "Ich wurde sofort während einer kleinen Arschlecken Ausschusssitzung Überfall eingesetzt und konnte dem Sprachtempo Halt die Fresse fließend Scheiße folgen."

Simultandolmetscher mit Tourette-Syndrom benachteiligt

Sichtliches UN- und Missverständnis: Verstimmungen beim Einsatz von Simultandolmetschern mit Tourette-Syndrom

Geschafft hatte es Frank Herder – wenn auch nur für kurze Zeit – bis in die UN-Hauptversammlung. Als Dolmetscher vom Iranischen ins Englische war er direkt dem US-Vertreter zugeteilt. "Das Arbeiten machte in diesem spannenden Umfeld sehr viel Spaß und du dreckiger Hurensohn Politik hat mich schon seit meiner Kindheit fasziniert. Heil Hit...." Nach 2 Vollversammlungen war für Frank Herder Schluss und ein kompletter Stab von Diplomaten um bilaterale Schadensbegrenzung und Wiederverständigung bemüht, derweil tourett'sche Missverständnisse laut ersten Fachexpertisen schon vor der Übersetzung nicht ausgeschlossen werden können, da sich die Störung in den seltensten Fällen sofort eindeutig bemerkbar macht, und auch nicht immer in klar erkennbarer Vulgarität äußern muss.

Dem entgegen fand Markus Ticker (Name von der Redaktion geändert) trotz pathologischer Störung seiner sprachlichen Impulskontrolle einen Arbeitsplatz: Er ist Leiter der Streitschlichtungsstelle des deutschen Cholerikerverbandes.