Hartmut Gruber (54) aus Bielefeld ergeht es dieser Tage wie Millionen von Menschen auf der Nordhalbkugel: Aus heiterem Himmel heraus wechselt die noch eben verlässlich gemäßigte Wetterlage überraschend in den Kältebereich und bereitet unvorhergesehene Probleme. "Seit ich denken kann: Jedes Jahr dasselbe!", so Gruber frostriert. Ihn traf es auch in diesem Jahr wieder vollkommen unvorbereitet.

Wintereinbruch

Staunen wie ein Kind: Überraschender Wintereinbruch im Dezember
Bildquellen "Winter" / "Baby": CC0 – Public Domain – via Pixabay

Forscher der Freien Universität Berlin vermuten nach jahrzehntelanger Sichtung von Wetterdaten und historischen Berichten eine Art periodischer Abfolge von Klimaveränderungen. Verblüffend hierbei ein scheinbar klar eingrenzbarer Zeitraum für das Ein- und Aussetzen des Wetterwandels.

Erste abstrakte Theorien lassen einen Zusammenhang zwischen der Bahn der Sonne um die Erde und deren Position auf dieser Bahn vermuten. Laut Professor Dietmar Hollerwein vom Institut für theoretische Meteorologie wird es aber noch Jahre dauern, bis eindeutige Fakten Prognosen gestatten, welche es ermöglichen, den Menschen auf derartige Situationen vorzubereiten.